Twittertussi trifft wilde Netzgemeindler

Ich bin sehr positiv überrascht darüber, wie sich die Diskussion um die „Twitter-Tussis“ (bzw. den Meedia-Artikel dazu) entwickelt hat. Über das Wochenende tauchten doch an ganz verschiedenen Stellen immer neue, durchaus durchdachte Diskussionsbeiträge zu diesem Thema auf. Allesamt sehr lesenswert. So fruchtbar diese Diskussion sich auch entwickelt hat, glaube ich dennoch: Wir reden ein bisschen aneinander vorbei.

… 

 

Ja, ich bin Twitter-Tussi. Na und?

Wäre ich eine Frau, hätte ich es möglicherweise nicht so lustig gefunden, einfach nur meine Arbeit zu machen und dafür von einem Online-Medienmagazin als „Twitter-Tussi“ tituliert zu werden. Als männliche Twitter-Tussi fand ich es einigermaßen komisch. Denn wenn wir alle einfach mal einen Schritt zurücktreten und mit etwas Abstand auf uns gucken, ist das doch Realsatire, was wir da treiben: Tweets in anderen Medien vorzulesen. Oder?

… 

 

Fernsehen im Netz

Ein paar interessante Gedanken und Erfahrungsberichte zu Web-TV sind gerade bei „Fliegendes Auge“ zu lesen. Und die Einladung zur Diskussion „Was unterscheidet Web-TV von Fernsehen“. Die Frage sollten vielleicht besser Fernsehleute beantworten. Ich kann nur als Nutzer und Produzent kleinerer Web-Videos sagen, was ich sehen will und was eher nicht so sehr. Wahrscheinlich liegt die Wurzel allen Übels schon in den verwendeten Vokabeln. … 

 

Die Podcast-Fälscher

Man nehme eine Audiodatei, stelle sie ins Netz, nenne das Ganze „Podcast“, und schon ist man superhip, megamodern und ja so was von 2.0, dass es ganz aus ist. Da ist was dran: Aus ist es tatsächlich. Nämlich aus mit dem Traum vom Podcast: Einfach Audiodateien zum Download anbieten, das hat mit <a href="Podcasting schließlich ungefähr so viel zu tun wie das Verschicken von Kassetten mit Radio. … 

 

Video-Equipment für Einsteiger

Hinterher ist man immer schlauer. Vor allem, wenn man auf einmal über den Artikel respektive Blogeintrag sucht stolpert, den man vor Monaten gesucht hat. Damit’s anderen nicht genau so geht, hier der Hinweis: Wer fürs Web filmen will und sich dafür zumindest semiprofessionell ausrüsten möchte, für den hat Roman Mischel jetzt die passenden Einsteiger-Tipps zur nötigen Ausrüstung. Der Beitrag mit dem Titel „Video-Starter-Kit für Zeitungs-Redakteure“ ist mittlerweile auch bei Onlinejournalismus.de online – etwas umfangreicher, wie mir scheint. Da findet sich zum Beispiel auch der Hinweis auf den manchmal lästigen, aber m.E. durchaus notwendigen Kopfhörer. Insgesamt also ein absolut lesenswerter Einstieg, nicht nur für Zeitungsredakteure.