Ganz große Bloggeschichte

Eine kleine, aber ganz, ganz große Bloggeschichte: Andrew Sullivan erklärt im Atlantic, warum er bloggt und warum das großartig ist. Er erklärt auch, wo die Unterschiede zu Büchern, Reportagen, Kolumnen und anderen irgendwie aus der Printwelt übernommenen Arten des Schreibens liegen, und alleine die Einleitung mit der Erklärung des Wortes „Blog“ ist schon lesenswert. Kurz gesagt: Großartiger Text, und wer wirklich wissen will, was Blogs sind oder zumindest sein könnten, sollte ihn gelesen haben.
(via? Ich hab irgendwo einen Link auf diesen Text entdeckt und weiß nicht mehr wo. Also: Heftiger Dank an einen unbekannten Blogger! Stefan Niggemeier)