My Generation

Junge, aufstrebende Musiker muss man unterstützen, vor allem wenn sie was zu sagen haben… Diese kleine Combo hat ganz offensichtlich eine politisch-soziale Botschaft. Die Art, wie sie sie verbreitet, ist ausgesprochen sympathisch und ein schönes Beispiel dafür, wie man sich YouTube & Co. für die eigene PR zunutze machen kann.

 

Kunst 1.0 und 2.0

In Zeiten, in denen sich alles mit allem online vernetzen lässt, mutet es bisweilen etwas anachronistisch an, was moderne Museen treiben – oder eben nicht. Ich meine: Da machen irgendwelche Kunstprojekte selbstverständlich auch Gebrauch von moderner Technik, und selbstverständlich geht das auch online. Dass so eine Ausstellung oder Installation aber auch mal zurückwandert ins Netz, das ist immer noch eher die Ausnahme. … 

 

Weiß? Weiß!

Weiss

Erst kürzlich habe ich mich in den USA mit einer Freundin noch über die vielen weißen Autos dort mokiert, vor allem die weißen Sportwagen und Luxuslimousinen. Geschmacklos, da waren wir uns einig. Denn daheim in Deutschland, da waren wir uns ebenso einig, waren weiße Autos völlig zu Recht so gut wie ausgestorben. Zurück in München, bergüßten mich dann auf dem Weg nach Hause… weiße Autos. Ausschließlich weiße Autos, und auch noch solche einer bekannten, eher im Luxussegment verwurzelten Marke. Ob ich lachen oder weinen soll, weiß ich immer noch nicht.

Nachtrag: Das scheint tatsächlich ein neuer Trend zu sein, wie „Auto Motor & Sport“ berichtet. Weiß ist demnach angeblich Ausdruck für eine Art neuen Purismus. Ah ja.